Thorsten Schick verzichtet auf kommunalpolitische Ämter – Nominierung von Eva Kirchhoff

CDU-Antrag: Parkplätze auf dem Schulgelände der Grundschule Bömberg
6. September 2022
Beratungsangebot im Rahmen der steigenden Kosten durch die Energiekrise
27. September 2022
alle anzeigen

Thorsten Schick, langjähriges CDU-Ratsmitglied und seit 13 Jahren stellvertretender Bürgermeister der Stadt Iserlohn hat in der Sitzung der CDU-Fraktion Anfang September seinen Rückzug von allen kommunalpolitischen Ämtern bekannt gegeben. Er begründet diesen Schritt mit seiner neuen Aufgabe als Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion im nordrhein-westfälischen Landtag und erklärt „Stellvertretender Bürgermeister kann man nur sein, wenn dafür ausreichend Zeit zur Verfügung steht.  Durch meine neue Rolle in Düsseldorf gibt es jedoch eine Reihe von Abstimmungen die sich kurzfristig ergeben, so dass eine angemessene Wahrnehmung der wichtigen repräsentativen Aufgabe nicht gewährleistet werden kann.“ Der Fraktionsvorsitzende der CDU Iserlohn, Fabian Tigges, stellte heraus, wie glücklich die CDU Iserlohn ist, eine solch herausragende Persönlichkeit in ihren Reihen zu haben. Auf diesem Niveau soll es weitergehen, daher schlägt die CDU-Fraktion vor, in der nächsten Ratssitzung zu beschließen, dass Eva Kirchhoff, Ratsmitglied und Vorsitzende des Kulturausschusses neue Erste stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Iserlohn wird. Thorsten Schick betont: „Ich bin sehr froh über den Vorschlag Eva Kirchhoff zu nominieren, denn sie kann sehr gut auf die Menschen zugehen und wird eine hervorragende stellvertretende Bürgermeisterin sein.“ Eva Kirchhoff freut sich sehr auf die neue Aufgabe und bedankt sich für das Vertrauen, das ihr von der CDU entgegen-gebracht wird.
Über weitere personelle Veränderungen innerhalb der CDU-Fraktion wird weiter berichtet.