Stellungnahme zur Darstellung der Fraktion “Die LINKE” in Sachen Freibad / Aquamathe

Eisspende für Ferienspiele
16. Juli 2015
CDU Anfrage: Stadtmarketing der Stadt Iserlohn
2. August 2015

Die CDU Letmathe bezieht sich auf die Stellungnahme der Linken und reagiert mit Unverständnis auf die Äußerungen, die die Letmather Christdemokraten völlig aus dem Zusammenhang gerissen sehen. Richtig ist, dass die CDU-Fraktion seinerzeit zwar dem Beschlussvorschlag des Bürgermeisters für die Freibad-Schließung gefolgt ist, allerdings unter der Prämisse, an der Aucheller Straße ein neues Schwimmbad mit Cabrio-Dach zu errichten. „Hierzu gab es im Laufe der Diskussion letztlich jedoch keine politische Mehrheit mehr, da unter anderem die Fraktionen der SPD samt Bürgermeister Dr. Ahrens und Grünen gegen einen Neubau stimmten, was uns immer noch ärgert“, betont der der Vorsitzende der CDU Letmathe, Karsten Meininghaus.

Bereits im Jahr 2013 hat die CDU beantragt, im Zuge der Lenne-Promenade eine Liegefläche mit Beach-Volleyballfeld zu errichten. Völlig unabhängig von der Frage zur Zukunft des Aquamathe“, erinnert Fraktionsvorsitzender Fabian Tigges. Irritiert ist die CDU überdies über die Äußerungen der Verwaltung. Hier sollte nämlich vielmehr aufgezeigt werden, was realisierbar ist und nicht, was alles nicht geht! „Das ist der falsche Ansatz wenn man etwas gestalten möchte“, so Meininghaus und Tigges. Ebenso nicht nachvollziehbar und eine „Schein-Diskussion“ seien die Äußerungen der Linken mit Blick auf eventuelle Kosten.