Stadtverbandsparteitag der CDU Iserlohn

Antrag Haupt- und Personalausschuss: Sport- und Freizeitachse Letmathe
20. Februar 2016
Pressemitteilung: Planungswerkstatt Schillerplatz-Areal
28. Februar 2016
alle anzeigen
CDU Iserlohn: Stadtverbandsparteitag 2016: Neuer Vorstand

Der neue Vorstand

Am Mittwoch, den 24.02.2016 fand der turnusmäßige Parteitag des CDU Stadtverbandes Iserlohn statt. Bevor es zu den Neuwahlen kam, richteten sowohl der Fraktionsvorsitzende der CDU im Rat der Stadt Iserlohn, Fabian Tigges, der Kreivorsitzende der CDU Mark, Thorsten Schick MdL, als auch der alte und neue Stadtverbandsvorsitzende, Paul Ziemiak, einige Worte an die rund 60 Parteimitglieder.

Tigges berichtete für die Fraktion, dass man enttäuscht sei, dass die anderen Parteien sich nicht der Idee eines “Wissens-Campus” Iserlohn öffneten, welche durch als Kern die Errichtung einer 2. Gesamtschule unterhalb des Parktheaters vorschlägt. “Hier vereinen wir die Stadtbücherei, die VHS, die FH Südwestfalen, und die Gesamtschule miteinander. Obendrein ist es wohl einer der bestangebundenen Plätze in Iserlohn – der Bus und Stadtbahnhof schließen Letmathe und den Iserlohner Norder perfekt an diese Schule an”, so Tigges. Er hoffe, dass sich die anderen Fraktionen nocheinmal eingehend mit dieser wegweisenden Idee beschäftigen, die nicht teurer sei, aber sowohl die Park- und Verkehrsprobleme, sowie die räumliche Konkurrenz zur BiTs am Standort Seilersee vermeide.

Paul Ziemiak dankte allen Mitgliedern herzlich für die geleistete, ehrenamtlich Arbeit der Parteimitglieder. Mit Blick auf die Häufung der vergangenen Wahlkämpfe und dem zusätzlich initiierten, erfolgreichen Bürgerbegehren, habe man in den vergangenen Jahren ein Mammut-Programm absolviert. Er appellierte an die Bundes- und Landespolitiker, dass man diese Häufung nicht noch durch unsinniges Trennen, von beispielsweise Kommunahl- und Bürgermeisterwahlen verschärft. Ziemiak lobte weiterhin die gute Zusammenarbeit zwischen Partei- und
Fraktion!

Schick richtete in seiner Kritik die Ansprache auf die landespolitischen Herausforderungen. Das Land NRW plant unter Rot-Grün kaum mehr Infrastrukturprojekte, wodurch es bei Förderungen durch den Bund regelmäßig nicht bedacht werden kann. Zudem legte er sein Augenmerk auf
den Breitbandausbau im Land NRW: “Zu einer Zeit, wo der Freistaat Bayern 1,5 Mrd. € in den Breitbandausbau investiert hat, waren es in NRW gerade einmal 70 Millionen”, so die Kritik des CDU-Landtagsabgeordneten.

Bei den Wahlen wurden einstimmig gewählt:

Vorsitzender: Paul Ziemiak.

Stellvertretende Vorsitzende: Jörg Teckhaus, Karsten Meininghaus,
Michael Hilker, Stefan Woelk.

Schatzmeister: Torsten Schwering.
Stv. Schatzmeisterin: Eva Kirchhoff.

Geschäftsführerin: Ilona Höche.
Stv. Geschäftsführer: Mathias Schumann.

Pressesprecher: Matthias Winkler.
Stv. Pressesprecherin: Tanja Macher.

Schriftführer: Christian Grobauer.
Stv. Schriftführer: Marius Rinke.

Beisitzer: Walter Ebeling, Klaus Deichmann, Heike Cordes, Helgard
Kleischmann.

Gedankt wurde Benjamin Korte, Fabian Tigges, Heiko Hövel und
Ann-Christin Dahlheimer, welche nicht zur Wiederwahl standen.