CDU und SPD Antrag Verkehrs- und Planungsausschuss: Errichtung eines Kreisverkehres an der Kreuzung Hagener Straße / Alter Markt / Schwerter Straße / von-der-Kuhlen Straße

CDU und SPD Antrag Planung und Stadtentwicklung: Anlage einer Bade- und Liegestelle im Bereich der Lenne
16. August 2015
Armin Laschet spricht Klartext beim das Sommerfest der CDU und lobt Brenners Visionen
24. August 2015

Antrag zur Tagesordnung des Verkehrs- und des Planungsausschusses
hier: Errichtung eines Kreisverkehres an der Kreuzung Hagener Straße / Alter Markt / Schwerter Straße / von-der-Kuhlen Straße

Sehr geehrter Herr Kaiser,
sehr geehrter Herr Schmitt,

die Fraktion von CDU und SPD beantragen die Aufnahme des o.a. Tagesordnungspunktes in die Tagesordnungen der nächsten Sitzungen des Verkehrs- und des Planungsausschusses.

Begründung:
Mitglieder der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn haben bei einem kürzlich erfolgten gemeinsamen Ortstermin im o.g. Kreuzungsbereich die Bedeutung der Errichtung eines Kreisverkehres an dieser Stelle hervorgehoben. Eine Umsetzung dieser Maßnahme war auf Basis des Diskussions – und Beratungsstandes zunächst für 2009 und in der Folge für 2014 geplant. Nach aktuellen Angaben der Verwaltung ist im Moment keine Terminierung mehr vorgesehen. Die – sicherlich auch wichtigen – Kreisverkehrsplätze in der „Altstadt“ und zukünftig „Am großen Teich“ in Sümmern haben dazu geführt, dass der Bereich der Kreuzung Hagener Straße / Alter Markt / Schwerter Straße / von-der-Kuhlen Straße hintangestellt wurde. Für eine rasche Umsetzung dieser Maßnahme sprechen aber nach Meinung der CDU– und der SPD-Fraktion folgende Aspekte:

1. Die hohe Verkehrsbelastung im Bereich der genannten Straßen ist durch einen Kreisverkehr wesentlich besser und sicherer abzuwickeln.

2. Der Kreuzungsbereich würde durch die Umsetzung dieser Maßnahme städtebaulich deutlich aufgewertet.

3. Die Lärmbelastung in den gennannten Straßenabschnitten (insbesondere die in der von-der-Kuhlen Straße) würde sich verbessern.

4. Eine Kreisverkehrslösung böte die Möglichkeit, die Innenstadtanbindung neu zu diskutieren und damit Optionen für eine Aufwertung der in die Jahre gekommenen Letmather Innenstadt zu erschließen.

5. Durch die genannte Lösung ist auch die bereits in einem Antrag angeregte Neuordnung und Aufwertung der Sichtachse zwischen Haus Letmathe und der Kilianskirche möglich.

Insbesondere der unter Punkt 3 aufgeführte Aspekt der Lärmbelastung in den genannten Streckenabschnitten (besonders lichtsignalbedingter Rückstau in der von-der-Kuhlen Straße) eröffnet aus Sicht von SPD und CDU die Möglichkeit, für die Errichtung eines Kreisverkehrsplatzes Gelder des vom Bund aufgelegten Strukturförderfonds zu verwenden und damit eine kurzfristige Realisierung in den Bereich des Möglichen zu rücken. Aus Sicht der beiden genannten Fraktionen ist deshalb über eine zeitnahe Priorisierung dieses Projektes neu zu beraten.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Fabian Tigges                                                                             gez. Martina Matner-Kißler
Fraktionsvorsitzender                                                                      Ratsmitglied

gez. Karsten Meininghaus                                                               gez. Michael Scheffler
stellvertretender Bürgermeister                                                     stellvertretender Bürgermeister