CDU-/SPD-Antrag: Neuauflage eines Fassadenförderprogramms

IKZ-Bericht: Schöne Rücken sollen entzücken
7. Mai 2018
CDU-Stellungnahme: Kostengünstige Alternativen zum Seilersee Parkhaus
11. Mai 2018

Lesen Sie hier den gemeinsamen Antrag von CDU und SPD zur Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung:

Sehr geehrter Herr Schmitt,

die Fraktionen von CDU und SPD im Rat der Stadt Iserlohn bitten um die Aufnahme des folgenden Tagesordnungspunktes in eine der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung: Prüfung einer Auflage eines Fassaden-Förderprogrammes für die Stadt Iserlohn

Begründung:
Das äußere Erscheinungsbild der Gebäude ist vielfach eines der zentralen Merkmale zur Wahrnehmung und Bewertung einer Stadt durch die Einwohner und natürlich auch durch seine Besucher. Hierdurch entsteht häufig ein Wohlfühleffekt, der in seiner Wirkung nicht unterschätzt werden darf. Nicht ohne Grund hat die Stadt immer wieder diesbezüglich bei ihren Aktivitäten und Investitionen auch diesem Aspekt eine hohe Priorität eingeräumt.

Jüngst konnten Mitglieder der CDU-Ortsunion Letmathe und der Iserlohner CDU-Ratsfraktion bei einem Ortstermin in Letmathe feststellen, dass sich das Bild stadtbildprägender Gebäude trotzdem nicht immer in einem wünschenswerten Zustand befindet (beispielsweise die Rückseite der Gebäude zum Lennedamm hin). Ähnliche Problemlagen lassen sich zum Teil im Innenstadtbereich, in der Altstadt (wo die Stadt gerade erhebliche Mittel zur Umgestaltung des Fritz-Kühn-Platzes investiert hat) oder auch zum Beispiel in Oestrich (wo im Moment das Projekt Dorfumgestaltung anläuft) feststellen. Da sich viele Gebäude in den genannten Arealen im Privateigentum befinden, ist ein direkter Zugriff der Stadt auf die Fassaden-Außenwirkung nicht möglich. Allerdings könnte ein positiver Effekt diesbezüglich erreicht werden, indem durch finanzielle Anreize eines städtischen Fassadenförderungsprogramms, wie es vor einigen Jahren von der SPD-Ratsfraktion befristet beantragt und erfolgreich umgesetzt wurde, bei Hauseigentümern Initiativen zur Verbesserung erwirkt werden können.

Wir bitten daher mit diesem gemeinsamen Antrag die Fachverwaltung um Prüfung nach einer Neuauflage des Fassaden-Förderprogrammes für die Stadt Iserlohn.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Fabian Tigges                                                               gez. Peter Leye

CDU-Fraktionsvorsitzender                                             SPD-Fraktionsvorsitzender

 

gez. Karsten Meininghaus                                                 gez. Michael Scheffler

3. stellv. Bürgermeister (CDU)                                         2. stellv. Bürgermeister (SPD)