CDU-/SPD-Antrag: Entwicklung des Geländes der Firma Hänsel-Textil

CDU-/SPD-Antrag: Wohnbauentwicklung des Geländes der ehemaligen Bernhard-Hülsmann-Kaserne
20. Februar 2019
CDU-Pressemitteilung: „Kultur nachhaltig fördern und Förderpraxis vereinfachen“
26. Februar 2019

Das ca. 12.500 m² große Betriebsgrundstück der Firma Hänsel-Textil steht aktuell zum Verkauf. Aus Sicht der Fraktionen von CDU und SPD bietet das Gelände ein hochinteressantes Potential für eine stadtnahe Wohnbebauung und für die Entwicklung eines modernen Wohnquartiers. Lesen Sie hier den gesamten gemeinsamen Antrag:

Sehr geehrter Herr Schmitt,

die Fraktionen von CDU und SPD beantragen, den o.g. Punkt für die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung aufzunehmen.

Begründung:
Das ca. 12.500 m² große Betriebsgrundstück der Firma Hänsel-Textil steht aktuell zum Verkauf. Aus Sicht der Fraktionen von CDU und SPD bietet das Gelände ein hochinteressantes Potential für eine stadtnahe Wohnbebauung und für die Entwicklung eines modernen Wohnquartiers.
Nach wie vor ist ein Bedarf an Mietwohnungen in allen Preissegmenten, vor allem aber im unteren und öffentlich geförderten Wohnungsmarkt, festzustellen. Darüber hinaus sieht das „Handlungskonzept Wohnen 2017 der Stadt Iserlohn“ eine besondere Nachfrage nach großen Wohnungen ab 100 m² für Familien und für Wohngemeinschaftsprojekte. Ebenso wird ein Bedarf gesehen bei kleineren Wohnungen bzw. Appartements, die von Singles genutzt werden und auch seniorengerecht gestaltet sind. Ein nicht ausreichendes Angebot sieht das „Handlungskonzept Wohnen“ auch bei barrierefreien, behindertengerechten, zentrumsnahen und preiswerten Wohnungsangeboten. Die Überplanung des Betriebsareals kann aus Sicht der CDU und der SPD helfen, diesen vielfältigen und unterschiedlichen Anforderungen unterstehenden Wohnraumbedarf in Iserlohn abzudecken.
Der Standort des ehemaligen Betriebsgeländes der Firma Hänsel-Textil bietet mit Blick auf die umliegende Bebauung noch weitere Aspekte, die für einen Ankauf durch die Stadt Iserlohn sprechen. Das Theodor-Reuter-Berufskolleg liegt in unmittelbarer Nähe des Geländes. Im Jahre 2020 wird dieser Standort aufgeben; die Gebäude sollen auf Grund des hohen und damit kostenintensiven Sanierungsbedarfs mindestens zum Teil abgerissen werden. Die Stadt Iserlohn ist Eigentümerin der Gebäude und des etwa 7.800 m² großen Grundstücks. Für die Fraktionen von CDU und SPD sind auf Grund der unmittelbaren räumlichen Nähe beide Grundstücksflächen im Zusammenhang zu sehen und im Sinne eines städtebaulichen Konzeptes gemeinsam zu entwickeln.

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, das Gelände der ehemaligen Firma Hänsel-Textil gemeinsam mit der STADTprojekt Iserlohn hinsichtlich einer bedarfsgerechten Wohnbebauung im Rahmen eines städtebaulichen Konzeptes zu entwickeln.

Mit freundlichen Grüßen

Fabian Tigges                                                            Peter Leye
CDU-Fraktionsvorsitzender                                   SPD-Fraktionsvorsitzender

 

 

Bildquelle: Geoportal der Stadt Iserlohn