CDU-Schreiben: Kommunikation der Corona-Maßnahmen und -Hilfen

CDU-Antrag: Blumenschmuck für die Fußgängerzone im Innenstadtkern
10. November 2020
CDU-Stellungnahme zum IKZ-Artikel: „Hartmut Bogatzki wird Referent von Michael Joithe“
10. November 2020

Lesen Sie hier das ganze Schreiben:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die aktuell geltenden Coronaschutz-Verordnungen für den Monat November treffen uns alle in unterschiedlicher Art und Weise. Besonders die Gastro-nomen, Hoteliers und Betriebe der Kultur- und Veranstaltungsbranche haben viele offene Fragen. Das Maßnahmenpaket der Bundesregierung bietet hier wichtige Hilfen und finanzielle Unterstützung, um den Betroffenen schnell und unbürokratisch zu helfen. Mit Blick auf die städtische Homepage sieht die CDU-Fraktion hier deutlichen Kommunikationsbedarf seitens der Stadt Iserlohn, die Betriebe stärker über die Soforthilfen zu informieren.
Die im Frühjahr 2020 eingerichtete Service-Seite der Stadt „www.corona.iserlohn.de“ sollte hier kurzfristig alle relevanten Informationen bereitstellen. Der Verweis auf Links zu anderen Homepages wie dem Robert-Koch-Institut (RKI), der Industrie- und Handelskammer oder des Märkischen Kreises bietet nicht auf den ersten Blick Hinweise auf die drängenden Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Wünschenswert wäre hier bei-spielsweise der Hinweis auf die Soforthilfen des Landes NRW, einen zentralen Ansprechpartner beim Ordnungsamt für die Genehmigung von Veran-staltungen sowie die Telefonnummern des ärztlichen Bereitschaftsdienstes und des Gesundheitsamtes. Letztere fallen einem nicht sofort „ins Auge“ und man findet sie auf der Homepage erst nach langer Suche.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Kirchhoff
stellv. Fraktionsvorsitzende