CDU-Pressemitteilung: “Es wird nicht leichter vor Ort Fachkräfte zu finden”

IKZ-Pressebericht: Neue Lasbecker Brücke rückt näher
11. April 2019
15. bis 26. April: Osterferien und sitzungsfreie Zeit
12. April 2019

Nächster Besuch der Betriebstour führt die CDU zum Autohaus Helmering. Lesen Sie hier mehr dazu:

Iserlohn. Der nächste Besuch im Rahmen ihrer Betriebstour führte die Christdemokraten zu Andreas Helmering, der gemeinsam mit seinem Vater und Onkel das Autohaus Helmering am Kuhloweg leitet. Im Gespräch mit Kämmerer Michael Wojtek, CDU-Fraktionschef Fabian Tigges und dem stellvertretenden Bürgermeister Karsten Meininghaus war der akute Fachkräftemangel ein Thema der Gesprächsrunde.

Aktuell steht den Kunden ein 15-köpfiges Team zur Verfügung, derzeit leider ohne Auszubildende: der letzte Azubi konnte erfolgreich übernommen werden. „Früher war KFZ-Mechatroniker ein Wunschberuf vieler Jugendlicher – heute müssen wir um die Leute kämpfen“, so Andreas Helmering. „Immer wichtiger wird auch die Weiterbildung. Unsere Vertragspartner aber führen Seminare leider nur in vereinzelten Großstädten in Deutschland durch, da kommt es hier vor Ort zu einem Balanceakt, weil meine Fachkräfte über längere Zeit nicht in der Firma sind. Durch die zunehmende Digitalisierung der Automobile brauchen wir zudem mittelfristig auch spezialisierte Fachkräfte aus den Bereichen EDV und Elektronik, das wird nicht leichter werden diese zu finden und vor Ort zu halten.“

Das Thema Fachkräftesicherung hat auch die CDU-Fraktion seit langem auf der Agenda. „Mit unserer aktuellen REGIONALE-Projektidee des Digitalen Wissenscampus stehen Ausbildung und Weiterbildung sowie Attraktivierung Iserlohns als Arbeitsstätte verstärkt im Fokus unserer Überlegungen, wie Iserlohn sich weiterentwickeln kann“, so CDU-Fraktionschef Fabian Tigges. „Insbesondere die lokalen Handwerksbetriebe sollen davon profitieren.“

Die Firma Helmering wurde 1976 als freie Werkstatt von Vater und Onkel Andreas Helmerings gegründet. 1984 startete auf dem neuen Betriebsgelände am Kuhloweg der Vertrieb mit der ersten Automarke.