CDU-Pressemitteilung: CDU stellt Antrag für Sümmerner Straße

CDU-Antrag: Prüfung zur Errichtung einer Fußgänger-Lichtsignalanlage an der Sümmerner Straße
21. September 2016
CDU-Pressebericht: “Ganz viele Anregungen bekommen”
4. Oktober 2016

„Fußgängerampel erhöht die Sicherheit für alle Beteiligten“
CDU stellt Antrag für Sümmerner Straße

Iserlohn-Sümmern. Vor Kurzem konnten sich Vertreter der CDU-Ratsfraktion bei einem Ortstermin in Sümmern einen Überblick über die Verkehrssituation an der Sümmerner Straße in Höhe der Einmündung Bixterhauser Hellweg verschaffen, nachdem einige Anwohner auf die Problematik bei der Straßenquerung hingewiesen hatten.
„Es ist nicht zu leugnen, dass die Sümmerner Straße, als Hauptverkehrsader zwischen den Städten Iserlohn und Menden, stark frequentiert wird“, so CDU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schick. „Eine Ampel oder ein Zebrastreifen würden die Sicherheit für alle Beteiligten deutlich erhöhen an dieser Stelle.“
Der Fuß- und Radweg entlang der Fahrbahn verläuft nur einseitig in Richtung Ortseingang Sümmern und endet an der Einmündung Bixterhauser Hellweg, welche sich auf der gegenüberliegenden Straße befindet. Die Straße Bixterhauser Hellweg führt in das Wohngebiet Dahlbreite, wo sich der Sportplatz befindet. Für Fußgänger, Radfahrer und Besucher des Sportplatzes, gestaltet sich die Überquerung der Sümmerner Straße, nach Ansicht der CDU-Fraktion, als problematisch. Da die Sümmerner Straße einseitig alleenartig von Bäumen gesäumt wird, liegt der Fußgängerübergang, in den Nachmittagsstunden im Sommer, im Schatten. Auch die starke Belaubung führt in den Herbstmonaten zu einem Risiko für Fußgänger und Autofahrer.
Die Christdemokraten bitten daher die Stadtverwaltung im nächsten Verkehrsausschuss zu prüfen, ob die Errichtung einer Fußgängerampel an dieser Stelle möglich ist. Alternativ schlägt die CDU einen Zebrastreifen mit entsprechender Beleuchtung vor, um die Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer zu erhöhen.