CDU-Pressemitteilung: Auch SPD fordert Mountainbike-Trails für Iserlohn

11. Dezember, 17 Uhr: Sitzung des Stadtrates
14. November 2018
“Wohnen unter der Alexanderhöhe”- Architekt Kissing stellt Pläne vor
27. November 2018

Lesen Sie hier die Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Antrag der SPD-Fraktion  „Prüfung und Kostenermittlung, Planung und Realisierung eines Trailgrounds für Mountainbiker“ vom 12. November 2018:

Iserlohn. Die CDU-Ratsfraktion freut sich über den Antrag der SPD an den Sportausschuss, einen sogenannten Trailground für Mountainbiker zu prüfen. Die SPD unterstützt damit eine Initiative, die die CDU schon im April 2017 als wichtig für die Stadt Iserlohn erachtet hat. So hatte die CDU-Ratsfraktion im Rahmen eines Ortstermins in Veserde im April 2017 bereits mit Vertretern von Mountainbike-Vereinen aus Hohenlimburg, Iserlohn/Letmathe und Nachrodt-Wiblingwerde über Perspektiven für ein interkommunales Mountainbike-Tourennetz diskutiert. Die Stadt Iserlohn hatte als Projektträgerin daraufhin gemeinsame Arbeitskreise mit den anderen Kommunen zur Umsetzungen der Projektidee fortgeführt. Mittlerweile wurde das Konzept seitens des LEADER-Projektes LenneSchiene einstimmig beschlossen.

„Die Iserlohner Stadtverwaltung hatte neben den besprochenen und förderbewilligten Wegeverbindungen im Bereich Honsel Richtung Veserde, Wiblingwerde und Hohenlimburg auch interessante Strecken rund um Kesbern und den Iserlohner Stadtwald ins Gespräch gebracht. Start- und Endpunkte bzw. Zwischenstopps sollten so gewählt werden, dass u.a. auch die heimische Gastronomie erschlossen werden kann“, so CDU-Fraktionschef Fabian Tigges. Auch die SPD fordert in ihrem aktuellen Antrag diese Punkte zu prüfen.