CDU Letmathe vor Ort im Saalbau

CDU Letmathe ist entsetzt über SPD-Verhalten im Sportausschuss
9. Dezember 2013
cdu-iserlohn-vorstellung-wahlprogramm-kommunalwahlen-2014
Vorstellung unseres Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2014
13. April 2014
alle anzeigen

Saalbauverein informiert über zukünftige Pläne zur Attraktivitätssteigerung / Investitionen in Höhe von fast 100.000 Euro durch den Verein / Knapp 50.000 Besucher in 160 Veranstaltungen im letzten Jahr / CDU-Antrag an den Hauptausschuss zur Unterstützung des Saalbaus

Die CDU-Ortsunion Letmathe war am Mittwoch zu Gast beim Saalbauverein, um sich über die geplante Steigerung der Attraktivität des heimischen Saalbaus zu informieren.  Die erste Vorsitzende des Saalbauvereins Katrin Brenner begrüßte im Namen von Geschäftsführer Peter Seidel und Betreiber Helmut Bathe die örtlichen Christdemokraten. Brenner machte am Anfang sehr deutlich, dass der neue Geschäftsführer Peter Seidel in der Nachfolge des langjährigen Vorgängers Gerd Meininghaus sich sehr gut eingearbeitet habe: „Peter Seidel ist ein Glücksfall für den Verein, er hat bereits zahlreiche zukunftsweisende Ideen und Initiativen auf den Weg gebracht!“ Sie stellte darüber hinaus die Ausgangssituation des Vereines zu Beginn des Jahres dar: „Wir haben im letzten Jahr den Auftrag bekommen, ein Konzept zur Verbesserung des Erscheinungsbildes und zur Optimierung der Funktionalität zu erarbeiten und auf den Weg zu bringen!“ Dies liege nun vor und man müsse nun in die Umsetzung gehen und schauen, wann was geschehen solle.

Peter Seidel führte aus, dass dem Verein aus Vermögen knapp 100.000 Euro zur Verfügung stünden, um die Maßnahmen umzusetzen: „Im Foyer und im Ratssaal und im großen Saal möchten wir Beamer, Leinwände und Lautsprecheranlagen für Vorträge anschaffen sowie im großen Saal eine Traverse für die Bühne einbauen, die Thekenanlage ertüchtigen und insgesamt das Erscheinungsbild durch ein neues Farbkonzept in allen Räumen frischer machen!“ Geschäftsführer Seidel machte klar, dass er gute Chancen sehe, durch einen multifunktionalen Ratssaal auch neue Besucherkreise wie zum Beispiel Fachtagungen zu erschließen. Darüber hinaus sei im Haushalt des Kommunalen Immobilienmanagements Geld zur Bauunterhaltung eingestellt, um die Substanz des Gebäudes wie etwa die Elektronik aufzubessern.

Der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schick hob die Bedeutung des Saalbaus und dessen Attraktivitätssteigerung hervor: „Die demographische Entwicklung in Letmathe zeigt die Bedeutung, diesen Ort für werthaltige Veranstaltungen in seinem Erscheinungsbild aufzuwerten!“ 50.000 Besucherinnen und Besucher in über 160 Veranstaltungen machten die Bedeutung dieser heimischen Versammlungsstätte auch über den Stadtteil Letmathe hinaus deutlich. Der CDU-Ortsunionsvorsitzende Karsten Meininghaus schloss sich dieser Sicht an und stellte kurzfristig in Aussicht, dass die CDU-Fraktion einen Antrag an den Hauptausschuss stellen werde: „Die CDU möchte die Wichtigkeit dieser Letmather-Institution hervorheben und dafür sorgen, dass über die 100.000 Euro Eigenmittel auch noch städtisches Geld zur Attraktivitätssteigerung zur Verfügung gestellt wird. Dieser Veranstaltungsort ist ein städtisches Gebäude – eine Aufwertung ist damit gerechtfertigt und stärkt den Verein und sein Engagement!“ Wichtig sei, dass dann zeitnah ein Baubeschluss gefasst werde, damit Planungssicherheit auch in Bezug auf die Vergabe von Veranstaltungen in 2015 gesichert sei.