CDU-/Grünen-Antrag: Jung kauft Alt

CDU-/Grünen-Antrag: Nachhaltiges Bauen bei der Entwicklung des Schillerplatzareals
25. August 2021
CDU-Pressemitteilung: CDU – Kümmerer und Gestalter Letmathes
30. August 2021

Lesen Sie hier den gemeinsamen Antrag von CDU und BÜNDNIS’90/DIE GRÜNEN:

Sehr geehrter Herr Isbruch,

die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS’90/DIE GRÜNEN bitten um die Aufnahme des o.g. Tagesordnungspunktes in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz.

Begründung:
Um jungen Paaren und Familien die Schaffung von Wohneigentum in gewachsener Umgebung zu erleichtern, fördert die Gemeinde Hiddenhausen im Kreis Herford den Erwerb von Altbauten unter dem Arbeitstitel „Jung kauft Alt“. Das Förderprogramm wurde bereits mehrfach als innovatives Konzept zur Gemeindeentwicklung ausgezeichnet. 2019 wurde dieses Förderprogramm um energetische Aspekte erweitert um pro aktiv auch städtischen Klimaschutz zu betreiben. Diese, durch die kommunale Politik in ihrer Höhe und Dauer festgesetzte, Förderung dient der Senkung der finanziellen Belastungen einer energetischen Sanierung eines Altbaus oder dem Neubau nach Abriss und leistet somit auch einen Beitrag zum Klimaschutz in der Kommune. Auch unsere Nachbarstadt Menden hat 2015 solch ein ähnliches Förderprogramm eingeführt.
Die antragsstellenden Fraktionen würden solch ein Förderprogramm auch für Iserlohn begrüßen. Zwar gibt es bereits das Familien-Eigenheim-Programm der Stadt, doch könnte dies durch ein, mit energetischen Aspekten erweitertes, Programm ersetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Korte                                                                           John Haberle
stellv. CDU-Fraktionsvorsitzender                                          Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS’90/DIE GRÜNEN