CDU Iserlohn

Iserlohn

CDU-Antrag: Schule und Corona

Lesen Sie hier den ganzen Antrag der CDU:

Sehr geehrte Frau Imhoff,

die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn beantragt die Aufnahme des folgenden Tagesordnungspunktes in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Schulausschusses: Schule und Corona

Aus Sicht der CDU-Fraktion haben sich aus der letzten Schulausschusssitzung weitere dringende Anfragen bzw. Anträge ergeben, die wir nachfolgend aufführen.

Anfragen und Anträge:

1.Abruf von Fördermitteln für das Medienmanagement bzw. für den First Level Support

Da die Förderrichtlinien noch nicht bekannt sind und somit noch offen ist, ob Verwaltungsstellen und/oder zugekaufte Dienstleistungen gefördert werden. Wurde seitens der CDU in der Sitzung der Antrag gestellt, kurzfristig eine Stelle im Stellenplan zu berücksichtigen und die Stellenausschreibung vorzubereiten. Ergänzend dazu beziehen wir uns auf unsere Anfrage vom 01.07.2020 „Digitalisierungsprojekte in Schulen/ Zusammenarbeit mit der Telemark“ und bitten um Auskunft, inwieweit der Zukauf dieser Dienstleistungen Gegenstand der Verhandlungen mit der Telemark ist und ob diese Leistungen kurzfristig abrufbar sind.

2. Einbau von Luftreinigungsgeräten

Wie die Diskussion ergeben hat, sind die Luftreiniger in Klassenräumen nur bedingt hilfreich. Das intervallmäßige Lüften kann durch diese Geräte nicht ersetzt werden. Trotzdem sollen Pilotanlagen installiert werden, um entsprechende Erfahrungen zu gewinnen. Wir beantragen den vorrangigen Einbau von Pilotanlagen in dafür geeignete Grundschulen. Die aktuelle Situation zeigt, welche hohe Bedeutung der Präsenzunterricht in den Grundschulen hat. Für ältere Schüler kann auf Digital- bzw. Hybridunterricht ausgewichen werden.

3. Nutzung der Turnhallen

Von 36 Schulsporthallen wurden 26 auf „gelb“ bzw. „rot“ gesetzt und somit zurzeit nicht nutzungsfähig. Die Schulleitungen haben Hygienekonzepte erarbeitet, die Grundlage zur Öffnung einiger Hallen sein können. Zurzeit werden die Hallen unter Berücksichtigung der Hygienekonzepte durch KIM begutachtet. Die CDU fragt an, welche Hallen bereits besichtigt und freigegeben wurden bzw. welche kurzfristig freigegeben werden. Für die nicht freigegebenen Hallen bitten wir um Mitteilung der Gründe.

Die auf „rot“ gesetzten Hallen werden wegen fehlender bzw. nicht ausreichender Belüftungsmöglichkeiten voraussichtlich geschlossen bleiben. Da auch in normalen Zeiten, die nicht durch Corona belastet sind, die Luft in diesen Hallen für Schüler und Sportler unzumutbar ist, bitten wir um kurzfristige Erstellung eines Konzeptes unter Angabe von Kosten, wie diese Hallen dem heutigen Lüftungsstandard angepasst werden können.

4. Einsatz von weiteren Bussen

Erfreulicherweise werden weitere Busse für den Schülertransport zur Verfügung stehen. Erfahrungsberichte zeigen, dass häufig in sehr kurzen Abständen die Busse nacheinander fahren. Aus Unkenntnis bzw. Unsicherheit wird von den Schülern meistens der erste Bus genutzt, während der folgende Bus fast leer dieselbe Tour fährt.

Es ist in der Sitzung angesprochen worden, dass die Verwaltung die Schulleitung über den Einsatz der Busse informiert und diese Informationen weitergegeben werden. Um es nicht nur bei einer Willenserklärung zu belassen, ist es aus Sicht der CDU notwendig einen Ablaufplan zu erstellen, wie die lückenlose und zeitnahe Information an die Schüler gelangt. Die MVG sollte deshalb hinsichtlich nachfolgender Busse die Schülerinnen und Schüler über die Busfahrer informieren, soweit dies nicht bereit gängige Praxis ist.

Wir bitten um einen Statusbericht zu allen vorangegangenen Punkten in der nächsten Schulausschusssitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Meininghaus                                   Petra Starke

3. stellv. Bürgermeister                                Ratsmitglied

Nach oben scrollen