CDU-Antrag: Brandschutz Eissporthalle Iserlohn

CDU-Pressemitteilung: Zukunftsperspektiven für Wirtschaft und Handel
1. März 2022
30. März: Mitgliederversammlung CDU Iserlohn
2. März 2022

Lesen Sie hier den Antrag der CDU:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Joithe,

im Namen der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn bitten wir Sie folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt- und Personalausschusses am Dienstag, den 08. März 2022, zu setzen: Brandschutz Eissporthalle Iserlohn

Begründung:
Die CDU-Ratsfraktion ist darüber informiert worden, dass ganz aktuell ein Sponsoren-Bereich in der Eissporthalle am Seilersee aus Brandschutzgründen von der Stadt Iserlohn gesperrt worden ist.

Da es in den zurückliegenden Jahren keinerlei bauliche Veränderungen gegeben hat, hat die CDU diese Nachricht überrascht. Insbesondere weil sie für die Iserlohn Roosters eine deutliche Einschränkung bedeutet. Der finanzielle Handlungsspielraum des Iserlohner DEL-Clubs ist pandemiebedingt ohnehin deutlich eingeschränkt worden. Durch die Sperrung dieses Bereiches entsteht ein weiterer finanzieller Schaden bis Saisonende, in etwa in der Höhe eines Jahresgehalts eines Profispielers.

Natürlich hat für die CDU das Thema Brandschutz eine große Bedeutung, dennoch bitten wir um eine Darstellung, warum es zu diesem Zeitpunkt zu dieser neuen Sachlage gekommen ist.

Weiter bitten wir die Verwaltung Gespräche mit den Iserlohn Roosters zu führen und zu prüfen, inwieweit die Stadt Iserlohn dem Verein in dieser Situation helfen kann.

Der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft der Stadtwerke Iserlohn wird sich in seiner kommenden Aufsichtsratssitzung auch mit diesem Thema beschäftigen, in der Handlungsverantwortung steht aktuell indes die Stadt Iserlohn.

Mit freundlichen Grüßen

Fabian Tigges                                                     Thorsten Schick MdL
CDU-Fraktionsvorsitzender                            1. stellv. Bürgermeister