CDU-Anfrage: Schlagloch-Reparatur mit Kaltasphalt

Karsamstag: Ostereier-Verteilaktion der Ortsunion Iserlohn in der Innenstadt
11. April 2017
CDU-Antrag: Sachstandsbericht zur Einführung einer „Schlagloch-App“
19. April 2017

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

der CDU-Fraktion ist ein guter Zustand der Straßen im Stadtgebiet wichtig, deswegen haben wir in der Vergangenheit immer wieder politisch die Initiative ergriffen, dass die Straßen in unserer Stadt ausgebessert werden bzw. sie in den Fokus gerückt, um kurzfristig eine Verbesserung herbeizuführen.

Grundsätzlich begrüßen wir das gegenwärtige Bemühen der Stadtverwaltung / SIH zur Ausbesserung einfacher Straßenschäden, allerdings haben uns in diesem Zusammenhang zahlreiche kritische Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern erreicht, die wir mitunter teilen.

Der Kaltasphalt kann zwar schnell und kostengünstig Schlaglöcher abdichten, allerdings ist er auch nicht sehr lange haltbar und es entstehen oft sogenannte „Buckelpisten“, die augenscheinlich die Situation der Straßendecke eher verschlimmern als verbessern – wie dies beispielsweise an der Mendener Straße der Fall ist.

Die CDU Fraktion bittet daher um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Nach welcher Systematik fanden die aktuellen Ausbesserungsarbeiten statt?
  2. Warum wird das Reparaturverfahren mit Kaltasphalt gewählt?
  3. Gibt es andere Verfahren, um Schlaglöcher besonders auf den stark befahrenen Straßen kostengünstig, aber effektiv zu beseitigen?

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Fabian Tigges                                              gez. Benjamin Korte

Fraktionsvorsitzender                                       Ratsmitglied