CDU-Anfrage: Schäden durch Sturmtief “Friederike”

CDU-/FDP-/UWG-Piraten-Anfrage: Erläuterung von Straßennamen & Beschilderung historischer Gebäude
23. Januar 2018
CDU-Pressemitteilung: Rat beschließt Modernisierungsmaßnahmen am Letmather Saalbau
24. Januar 2018

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

am vergangenen Donnerstag, 18.01.2018, hat das Sturmtief „Friederike“ in Iserlohn zum Teil erhebliche Schäden angerichtet. Alle verfügbaren Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Polizei, des THW, des Deutschen Roten Kreuzes, des Ordnungsamtes und der Stadtbetriebe waren unermüdlich im Einsatz. Hierfür gebührt ihnen unser besonderer Dank.

Sturmschäden sind an auch städtischen (Schul-)Gebäuden zu beklagen. Der Wald wie auch der städtische Friedhof sollten aus Sicherheitsgründen auf Grund umstürzender Bäume und loser Äste nicht betreten werden.

In diesem Zusammenhang bitte ich Sie um die Beantwortung nachstehender Fragen in der nächsten Ratssitzung:
1. Welche Schäden sind durch das Sturmtief „Friederike“ an städtischen Gebäuden und Einrichtungen aufgetreten?
2. Wie haben sich die Gesamtsituation und die Arbeit der Einsatzkräfte dargestellt?
3. Inwieweit können bereits zum jetzigen Zeitpunkt Angaben zu den finanziellen Auswirkungen gemacht werden? Wie stellt sich die Versicherungssituation dar?
4. Welche Schäden sind im Forst zu beklagen und wie ist die Situation bei den privaten Waldbesitzern? Hier bitten wir um einen Sachstandsbericht der Stadtförsterin Frau Julia Borghoff.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Schmitt                                                         Thorsten Schick MdL
stellv. Fraktionsvorsitzender                                   1. stellv. Bürgermeister