CDU-Anfrage: Sanierung Bahnunterführung Kalthof

CDU-Anfrage: Pflegemaßnahmen auf den Iserlohner Radwegen
28. Juni 2018
CDU-Pressemitteilung: “Ein digitales Zentrum für die gesamte Region”
2. Juli 2018

Welche Konsequenzen ergeben sich aus der ablehnen Haltung des Zweckverands für die weiteren Planungen? Diese und weitere Fragen richtet die CDU in einer Anfrage an den Bürgermeister:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Ahrens,

vor dem Hintergrund der bekannt gewordenen Gesprächsergebnisse zwischen der Deutschen Bahn, dem Zweckverband sowie der Stadtverwaltung Iserlohn und der heutigen Berichterstattung im Iserlohner Kreisanzeiger bittet die CDU-Fraktion um die Beantwortung nachstehender Fragen:

1. Weshalb ist es erst in der vergangenen Woche zu einem Abstimmungsgespräch aller Beteiligten gekommen?
2. Welche Konsequenzen ergeben sich aus der ablehnen Haltung des Zweckverbandes für die weiteren Planungen?
3. Wie sieht der weitere Zeitplan der Projektdurchführung aus?
4. Wie gestalten sich die Kosten des Sanierungsprojektes?
5. Gab es in dem Termin neue Erkenntnisse bezüglich möglicher Fördermittel bei einer Verbreiterung des Tunnels? Wenn ja, welche Fördermöglichkeiten ergeben sich?
6. Führen die Planungen zu einer Verbreiterung der Eisenbahnunterführung?
7. Inwieweit kann durch eine notwendige Neuplanung vermieden werden, dass es zu erheblichen Baustellenbeeinträchtigungen bzw. Verkehrssperrungen kommt?

Mit freundlichen Grüßen

gez. Michael Schmitt                                     gez. Stefan Woelk
stellv. Fraktionsvorsitzender                       Kreistagsabgeordneter