CDU Iserlohn

cdu-logo
Iserlohn

Baarbach: Baubeginn zum Neubau einer Kindertagesstätte und 35 Wohneinheiten

Die IGW – Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH beginnt in der kommenden Woche mit den Gründungsarbeiten zur Errichtung eines Neubaus am Standort Wallstraße/Gerichtstraße. Dort wo einst die Mitarbeiter der Firma Wortmann ihr täglich Brot verdienten, schafft die IGW neuen Wohnraum für Iserlohner Bürger und solche die es werden wollen. Zentrumsnah am renaturierten Baarbach gelegen, entstehen bis zum Herbst 2018 insgesamt 35 Wohneinheiten und eine Kindertagesstätte.

Das städtebauliche Konzept des Architekten Manfred Schmidt (Brüggemann-Schmidt Architekten) sieht eine Bebauung in Form eines U entlang der Wallstraße und Gerichtstraße vor. Der Viergeschossige Baukörper mit Staffelgeschoss lehnt sich dadurch an die baulichen Strukturen in der Umgebung an, prägt mit seiner modernen Architektur den Standort aber neu. Der grüne Innenhof orientiert sich zum renaturierten Baarbach.
Das Neubauvorhaben ist in vielerlei Hinsicht „besonders“ und vereint die Ansprüche an ein Wohnen und Leben in der Innenstadt unter einem Dach: Im Erdgeschoss entsteht eine viergruppige Kindertagesstätte, die die Betreuung für Kinder von null bis sechs Jahren durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet. Somit leistet das Bauvorhaben einen wichtigen Beitrag dazu, den Iserlohner Eltern ein attraktives Betreuungsangebot für ihre Kleinen zu eröffnen.

In den Obergeschossen werden neben barrierearmen – teils auch öffentlich geförderten – Wohnungen mit Größen von ca. 45- 77 qm auch drei rollstuhlgerechte Wohnungen sowie zwei Penthousewohnungen im Staffelgeschoss mit einer Größe von etwa 120qm realisiert. Darüberhinaus entstehen 3 Gruppenwohnungen mit einer Größe von jeweils 130qm . Jede der Wohnungen verfügt über einen Balkon oder Terrasse. Ein Gemeinschaftsraum im Staffelgeschoss mit großer Dachterrasse sowie einem angrenzenden Gästezimmer mit Bad lädt zu gemeinsamen Aktivitäten und privaten Feierlichkeiten ein. Durch eine Laubengangerschließung sind alle Wohnungen mittels Aufzug erreichbar.
Einige dieser Wohnungen stellt die IGW dem „Förderverein Iserlohner Beginenhof e. V.“ für das Miteinanderwohnen zur Verfügung. Der Verein sucht daher gemeinschaftsorientierte Mitstreiterinnen, die sich vorstellen können, in gelebter Nachbarschaft zu wohnen und mit ihnen zusammen das Neubauprojekt mit Leben zu füllen. Grundidee ist ein eigenständiges aber doch gemeinsames generationenübergreifendes Wohnprojekt für Frauen zu realisieren. In Deutschland gibt es inzwischen dreizehn ähnliche Vorhaben. Interessierte Frauen sind herzlich zu einem Kennenlerntreffen an jedem ersten Samstag im Monat eingeladen.

Wie schon in anderen Modellprojekten wie unter anderem dem Mühlentor 13 ist auch bei diesem Projekt eine Kooperation mit dem „Wohnprojekt 170 Grad- gemeinsam anders e.V.“ geplant. Zwei der drei Wohngemeinschaften sollen hier an die Eltern-Selbsthilfegruppe für ein selbstbestimmtes Zusammenleben vermietet werden. Das neue Wohnen am Baarbach bietet somit Raum für verschiedene Lebenslagen: für Kinder, Familien, Senioren, Singles, Alleinerziehende, Paare, Personen mit Handicaps. Eben rundum eine bunte Mischung und mitten im Leben.

Das Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt ca. 8 Mio. Euro inkl. der Kosten für Grunderwerb- und Bodenverbesserungsmaßnahmen. Nach Abschluss der Baugrundmaßnahmen kann voraussichtlich im April 2017 mit dem eigentlichen Rohbau begonnen werden. Läuft alles optimal, kann die Kita an den Träger DRK Ende Juni 2018 übergeben werden. Im Herbst 2018 werden dann auch die ersten Mieter ihre modernen, innenstadtnahen und barrierearmen Wohnungen beziehen können.

Für das Neubauprojekt ist Frau Balk als Ansprechpartnerin bei der IGW telefonisch unter 02371/793 – 135 und per E-Mail unter balk@igw-wohnen.de erreichbar. Während der Öffnungszeiten der IGW können nach Terminvereinbarung die Pläne zum Neubau eingesehen werden. Weitere Informationen sind in Kürze auch auf der Homepage der IGW zu finden.

Teilnehmer:
Michael Schmitt Vorsitzender des Aufsichtsrats der IGW, CDU
Dimitrios Axourgos stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrats IGW, SPD
Manfred Schmidt Brüggemann Schmidt Architekten und Ingenieure, Architekt (Entwurf)
Garvin Bunnenberg assmann GmbH, Dortmund, Projektsteuerung
Michael Vucinaj DRK Kreisverband Iserlohn e.V., Vorstand
Kai Maibaum Bereichsleiter Jugendhilfe (Jugendamtsleiter), Stadt Iserlohn
Gudrun Axmacher 1. Vorsitzende Fördervereins Iserlohner Beginenhof e. V.
Monika Muth 2. Vorsitzende Fördervereins Iserlohner Beginenhof e. V.
Sibille Heimann Moderatorin und Architektin des Fördervereins Iserlohner Beginenhof e. V.
Reinhard Kruckas Erster Vorsitzender des Wohnprojekts 170 Grad- gemeinsam anders e.V.
Olaf Pestl IGW, Geschäftsführer
Daria Balk IGW Abteilung Stadtentwicklung, Architektin und Projektleitung

 

 

Quelle: Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH / www.igw-wohnen.de

Nach oben scrollen