Pressemitteilung: CDU: Auf Zusammenarbeit setzen!

Pressemitteilung: CDU im Dialog – Gemeinsame Sitzung mit Vertretern der Beiräte
14. Juni 2016
CDU Anfrage: Situation Fritz-Kühn-Platz
15. Juni 2016
alle anzeigen

Was als konstruktive Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Schulpflegschaft gedacht war, entwickelt sich derzeit zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Parteien. „Wir können das Verhalten der Verwaltung zu diesem Thema nicht nachvollziehen“, so der Fraktionsvorsitzende Fabian Tigges. „Grundsätzlich möchte ich im Namen meiner Fraktion betonen, dass es für die CDU wichtig ist, wenn Verwaltung und Stadtschulpflegschaft sich wieder gemeinsam und im Konsens für die Schulen unserer Stadt einsetzen und Meinungsverschiedenheiten und vielleicht auch Missverständnisse künftig der Vergangenheit angehören. Deshalb greife ich auch im Namen der CDU-Ratsfraktion noch einmal den berechtigten Wunsch der Stadtschulpflegschaft auf, die Liste der Instandsetzungsmaßnahmen an Iserlohner Schulgebäuden sowie an den dazugehörenden Sportstätten zugesendet zu bekommen.“ Diese Liste wurde bisher seitens der Verwaltung verweigert, obwohl dies von der Politik ausdrücklich gefordert wurde.

Zum Hintergrund

Die Idee hinter der Anfrage war simpel: Die Schulpflegschaft wollte aufgrund mehrerer Elternbeschwerden ihre Mängelliste mit der Aufstellung von KIM bekannten aber noch nicht durchgeführten Instandsetzungsmaßnahmen abgleichen. Bereits erledigte Reparaturen wären gestrichen worden, andere, neue Mängel hinzugefügt. Im Anschluss der Dokumentation hätte die Schulpflegschaft KIM eine aktualisierte Liste mit zu priorisierenden Instandhaltungen vorgelegt. Kleinere Reparaturen sollen mithilfe von Eltern durchgeführt werden – Eine lobenswerte Eigeninitiative, die unterstützt werden sollte!