Pressemitteilung: CDU im Dialog – Gemeinsame Sitzung mit Vertretern der Beiräte

Pressemitteilung: CDU lobt „optimale Voraussetzungen“ beim TC Iserlohn – Sommerfest von Partei und Fraktion der Iserlohner Christdemokraten
12. Juni 2016
Pressemitteilung: CDU: Auf Zusammenarbeit setzen!
14. Juni 2016

Die CDU sucht den direkten Austausch mit den Bürgern und hat die Reihe „CDU im Dialog“ gestartet. Mit Dialog-Ständen und öffentlichen Fraktionssitzungen in den Ortsteilen Iserlohns möchten die Christdemokraten Anregungen und Wünsche der Bürger aufnehmen und diskutieren. Als Auftakt zu ihrer Reihe „CDU im Dialog“ traf sich die CDU-Fraktion mit den Vorsitzenden der Iserlohner Beiräte. Peter Martin und Freddy Klahold vom Beirat für Menschen mit Behinderungen, Ercan Atay vom Integrationsrat und Egbert Quaschnik vom Seniorenbeirat waren der Einladung gefolgt, um über aktuelle Themen und die Arbeit der Beiräte zu berichten.

Fraktionsvorsitzender Fabian Tigges machte zu Beginn deutlich, dass die CDU-Fraktion mit dieser Form der Veranstaltung eine neue Struktur des Dialogs anbietet und Anregungen, Kritik und Wünsche aus der Bevölkerung auf einer Pinnwand“ sammelt, damit diese in die politische Arbeit der CDU einfließen können.
Für den Seniorenbeirat sieht Egbert Quaschnik das Ziel darin, Erleichterungen für ältere Menschen im allgemeinen Leben zu schaffen. Da sind es oftmals die kleinen Dinge wie Vereinfachungen beim Geldverkehr durch einen engen Kontakt zur Sparkasse zu erreichen. Eine umfassende Barrierefreiheit in allen städtischen Bereichen stand für Peter Martin und Freddy Klahold ganz oben auf der Agenda des Beirates für Menschen mit Behinderungen. Ercan Atay sah die Integration als eine umfassende Querschnittsaufgabe mit einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen, wie beispielsweise interkulturelle Sportfeste. Im Vergleich zu manchen anderen Städten, so betonten die Vorsitzenden der Beiräte, funktioniert die Unterstützung durch die städtischen Institutionen und die Zusammenarbeit gut und durchaus vorbildlich. Wichtig ist ihnen hierbei vor allem die frühzeitige Einbindung in Themenbereiche, die ebenfalls ihre Zuständigkeit berühren.

Fabian Tigges dankte den Beiratsvertretern für ihr Engagement und sagte ihnen die
Fortsetzung dieses Dialoges zu.