CDU Antrag an den Haupt- und Personalausschuss: Sicherheitskonzept für Iserlohn

Fabian Tigges: „So wird jedes Schulfest zu einem Lärmproblem“
11. Februar 2016
CDU Antrag Sportausschuss: Machbarkeitsstudie zweite Eisfläche
17. Februar 2016

Antrag an den Haupt- und Personalausschuss:

hier: Sicherheitskonzept für Iserlohn

 Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie, den o.a. Tagesordnungspunkt in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt- und Personalausschusses aufzunehmen.

Sicherheitskonzept für Iserlohn

 

Begründung und Erläuterung:

Sicherheit und Ordnung haben für die CDU-Ratsfraktion einen hohen Stellenwert. Nicht zuletzt das massive Auftreten von Einbruchsbanden und ein zunehmender Vandalismus im Stadtgebiet haben das Sicherheitsgefühl der Bürger in den letzten Jahren getrübt. Die CDU-Fraktion beantragt daher die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit der Polizei ein Sicherheitskonzept für Iserlohn zu erarbeiten. Dabei rückt die Arbeit des Ordnungsamtes in den Fokus, die noch besser mit der Arbeit der Polizei verzahnt werden sollte. Für die CDU ist es auch vorstellbar, die Präsenz der Ordnungsamtsmitarbeiter gerade in den Abendstunden zu erhöhen. Der Einsatzplan ist entsprechend zu überplanen und anzupassen. In diesem Zusammenhang sollte auch in Erwägung gezogen werden, im Bereich des Ordnungsamtes weniger Personal für den ruhenden Verkehr einzusetzen und stattdessen den Bereich der Sicherheitsüberwachung zu stärken. In diesem Zusammenhang bittet die CDU die Verwaltung auch, Einsatzmöglichkeiten von Videoüberwachung zu prüfen und mögliche Standorte der Politik vorzuschlagen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Fabian Tigges

Fraktionsvorsitzender