Ortsunion Letmathe

Letmathe ist ein starker Teil der heutigen Stadt Iserlohn. Unser Stadtteil ist in vielerlei Hinsicht vorbildlich und gut für die Zukunft aufgestellt. Die CDU-Letmathe ist sehr froh und dankbar, dass wir diese Entwicklung Letmathes in den letzten Jahren positiv mitgestalten durften und dies werden wir auch in der Zukunft tun – nachhaltig und konsequent!

Kinder, Jugend, Familie und Schule

Die Letmather Schulen sind nicht nur nach wie vor beliebte, sondern auch erfolgreiche Bildungseinrichtungen, die für unsere Kinder und Jugendlichen sehr gute Arbeit leisten. Dieses Engagement muss unterstützt und weiterentwickelt werden – dabei legt die CDU-Letmathe großen Wert auf den Erhalt der bestehenden Grundschulen, sowie des Gymnasiums, der Realschule und der Förderschule.

Letmathe muss attraktiver für junge Familien werden. Wir setzen uns ein, für flexiblere Betreuungszeiten im Kindergarten sowie im Offenen Ganztag. Beides muss von Qualität geprägt, aber auch finanzierbar sein. Wir wollen für jedes Kind einen Betreuungsplatz sicherstellen.

Letmathe soll auch für die Freizeitgestaltung mehr an Attraktivität gewinnen – für alle Generationen. Dies beginnt bei der Modernisierung von Spielplätzen für die Kleinsten. Gerade für Jugendliche wollen wir an der Lenne ein Freizeitareal mit Liegeflächen und Beachvolleyballplatz schaffen. Im Volksgarten soll ein Generationen-Park entstehen.

Letmathe weiter stärken

Die Innenstadt ist als Aushängeschild und Kern des Stadtteils zu stärken. Dies kann z.B. durch eine verstärkte Einbindung in das Regionale Projekt Lenne Schiene geschehen (z.B. Anbindung an die Lenne / die Lennepromenade und den geplanten Radweg). Hier müssen alle Potenziale – auch in enger Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft und den örtlichen Vereinen – genutzt werden, um die Attraktivität der Letmather Einkaufsstraße auch für die Zukunft zu sichern. Auch die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft muss in diesem Zusammenhang mehr Einsatz zeigen.

Die verkehrliche Entwicklung für Fußgänger und individuellen Personenverkehr soll durch den Bau von Kreisverkehren an den Stellen, wo Ampeln abgängig sind, positiv gestaltet werden (z.B. Hagener Straße / Alter Markt / Schwerter Straße / Lennedamm / Gennaer Straße / Hagener Straße / Pater und Nonne).

Der Saalbau als zentraler Veranstaltungsort muss in seiner Attraktivität gestärkt werden. Eine Modernisierung des in die Jahre gekommenen Erscheinungsbildes und der technischen Voraussetzungen muss zeitnah erfolgen.

Auch in Zukunft möchte die CDU-Letmathe „unser kleines Rathaus“ die Trillingsche Villa als Standort für das Bürgerbüro erhalten.

Letmathes Potenziale nutzen

Das Gebiet des Burgberges und die Dechenhöhle müssen als wichtige historische Natur – bzw. Bodendenkmäler in ihrer Bedeutung gestärkt und im Rahmen eines Gesamtkonzeptes für Besucherinnen und Besucher attraktiver gestaltet werden.

Das historische Vermächtnis unserer nun mehr als 975 Jahre alten Stadt Letmathe mit seinen schönen Facetten muss mehr in den Fokus der Stadtentwicklung genommen werden. Die Sichtbeziehung zwischen Kilianskirche und Haus Letmathe soll zum Beispiel eine Neugestaltung erfahren. Andere bedeutende Bauwerke müssen ebenfalls in ein zu erarbeitendes Gesamtkonzept einbezogen werden.

Um der historischen Bedeutung und dem Potential des Stadtteils Genna gerecht zu werden, muss das Regionale Projekt Lenne Schiene nun konsequent in der Umsetzung voran getrieben werden.

Die einzelnen Ortsteile in Letmathe müssen in ihren dörflichen Strukturen gestärkt und weiter entwickelt werden. Die Lebensqualität muss hier auf hohem Niveau gehalten werden, damit trotz des demographischen Wandels Wohnen und Leben dort attraktiv bleibt. Gerade in Oestrich zeigt die dortige Zukunftswerkstatt eine mögliche Herangehensweise auf, die auch auf andere Bereiche ausgedehnt werden kann.

Regenerative Energien sind von zentraler Bedeutung für die zukünftige Energieversorgung in Deutschland und in unserer Heimat. Wir möchten aber vor Ort keine Verschandelung unserer schönen Landschaft und lehnen daher Windkraftanlagen, wie sie z.B. auf dem Schälk im Gespräch waren, ab! Ebenso möchten wir unseren heimischen Naturraum nicht durch die Ausweitung des Steinbruchs Ahm zerstören lassen.

Leben in Letmathe

Wir wollen mehr Sicherheit für unsere Bürger! Das Ordnungsamt soll mehr Präsenz zeigen – nicht nur bei der Überwachung von Großveranstaltungen. Angsträume müssen beseitigt und Schulwege ausreichend beleuchtet werden. Auch Videoüberwachung ist für uns in diesem Zusammenhang ein wichtiges Thema.

Letmathe braucht Bauland in Zentrumsnähe. Deswegen machen wir uns weiter dafür stark, dass das ehemalige Ferngas-Gelände an der Lenne zu einem Baugebiet wird. Wir wollen Familien in Letmathe halten und neue dazu gewinnen.

Sport ist uns eine Herzensangelegenheit. Die vielen Letmather Sportvereine brauchen weiterhin gut ausgestattete Trainingsstätten, um Sportangebote und Vereinsleben aufrecht erhalten zu können. Wir wollen daher weiter in die Substanz von Sporthallen und Sportplätzen investieren, um diese nachhaltig attraktiv zu halten.

Der Schwimmbadstandort stand und steht für die CDU Letmathe zu keinem Zeitpunkt zur Diskussion. Das Ziel eines Aquamathe-Neubaus werden wir mittelfristig nicht aus den Augen verlieren.

Copyright 2014 CDU Iserlohn | Powered by HÖHNE MEDIA GROUP | WWW.HOEHNE-MEDIA-GROUP.DE